Migration von der JG 1.5.7 zur JG 2

Beitragsseiten

Schritt 6: Überprüfung

Falls die Migration mit einer Erfolgsmeldung abgeschlossen wurde, wurden alle Kategorien, Bilder, Kommentare, Namensschilder, Bewertungen, Favoriten sowie viele Teile der Konfigurationseinstellungen erfolgreich übernommen.

Nachdem Ihr im Menümanager von Joomla! einen Link zur JoomGallery angelegt habt, solltet Ihr Eure Bildergalerie wie gewohnt zu sehen bekommen.

Führt abschließend bitte im Wartungsmanger eine Überprüfung durch, um sicher zu gehen, dass auch wirklich alles stimmt.

Eventuell müsst Ihr dann im Konfigurationsmanager noch Kleinigkeiten anpassen, da die Einstellungen aus technischen Gründen nicht vollständig übernommen werden können (insbesondere der Teil bezüglich der Upload-Rechte und ähnliches, da das jetzt über das ACL von Joomla! gesteuert wird).

Falls Fehler gemeldet wurden, ladet Euch per FTP bitte die Log-Datei 'migration.mvc2acl.php' aus dem Log-Verzeichnis herunter. Für gewöhnlich ist das der Ordner 'logs' im Wurzelverzeichnis von Joomla!.
Falls Ihr Joomla! mit jUpgrade migriert habt, wird eventuell das Log-Verzeichnis der alten Joomla!-Installation noch für die neue verwendet. Ihr könnt das in der globalen Konfiguration einsehen.

Seht Euch die Log-Datei bitte genau an. Falls nur einzelne Bilder nicht übertragen worden sind, könnt Ihr diese vielleicht noch manuell übernehmen. Wenn schwerwiegendere Probleme aufgetreten sind (zum Beisspiel wenn eine Kategorie nicht angelegt werden konnte), spielt bitte das Backup ein und untersucht dann zunächst, ob in der alten Joomla!-Installation alles in Ordnung ist, bevor Ihr es erneut versucht.

Bei Fragen stehen wir Euch auch gerne im Board 'Migration' des Forums zur Verfügung.

Joomla!®

Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software. Der Name Joomla! und das Logo werden unter einer limitierten Lizenz durch Open Source Matters als Rechteinhaber in den USA und anderen Staaten vergeben. Joom::Gallery ist weder Mitglied noch Teil des Joomla!-Projekts oder von Open Source Matters.